Chronik 1947 - 1980 01.01.1981
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Neugründung des RV Voerde erfolgte am 12. Februar 1947. Allerdings bedurfte diese der Erlaubnis der Militärregierung, die erst am 20. Januar 1948 erteilt wurde. In der ersten Mitgliederversammlung wurde dann 1948 der neue Vorstand (1. Vorsitzender: Werner Straeter, 2. Vors. u. Geschäftsführer: Heinrich Wevers, Kassierer: Heinz Lemm, Jugendwart: Karl Schmidt, Reitlehrer: Fritz Mierdel) gewählt. Ende der 40-er Jahre zählte der Verein knapp 50 Mitglieder, die zu 90% aus bäuerlichen Kreisen kamen. Heinz Lemm kassierte noch persönlich in familiärer Atmosphäre und die Beiträge wurden auf Mitgliedskärtchen quittiert (Abb.10/11). Bereits am 29.04.1948 fand auf dem Bottermannschen Hof in Voerde das 1. Turnier des Kreisreiterverbandes Dinslaken statt. Ein Jahr später, am 28.08.1949 richtete der RV Voerde sein 1. eigenes Nachkriegs-Turnier aus (Abb.12).


Abb.10 und 11

Abb.12

Im Rahmen des Kreisturnieres am 24.06.1956 wurde die heutige Standarte geweiht. Diese wurde dem Verein vom Vorsitzenden des RV Sterkrade, Herrn Richard Büchler, übergeben
(Abb.13/14/15).


Abb.13 und 14

Abb.15

Mit der Gründung der Voltigierabteilung im Jahre 1966 durch "Onkel Heinz" - Heinz Grans -
(Abb.16) fanden dann auch zahlreiche Jugendliche aus nicht bäuerlichen Kreisen den Weg in den Verein (Abb.17/18/19).


Abb.16 und 17

Abb.18 und 19

1967 wurde dem RV Voerde durch die Stadt Voerde das heutige Gelände im Sportzentrum an der Rönskenstrasse zugewiesen. Hier konnten dann endlich 2 Dressurvierecke und ein Springplatz eingerichtet werden. Am Pfingstmontag, dem 18. Mai 1970, fand dann nach 12-jähriger Pause erstmals wieder ein eigenes Turnier statt.

War nach der Gründung der Voltigierabteilung die Mitgliederzahl sprunghaft auf 170 angestiegen (davon jetzt 40% Jugendliche gegenüber zuvor 10%), so sorgten der weitere Ausbau der Voltigierabteilung und der zunehmende Wohlstand in den folgenden Jahren dafür, dass im Jahr 1976 die Mitgliederzahl auf ca. 320 gestiegen war.

Im Frühjahr 1972 begannen die Arbeiten zur ersten eigenen Reithalle. Bis dahin durfte man bei besonderen Anlässen schon mal als Gäste die Luft der neuen Bruckhausener Halle erschnuppern. Im November 1972 konnte dann in Voerde das Richtfest gefeiert werden (Abb.20). Zu den weitern Höhepunkten der 70er Jahre zählten aber auch die Jubiläumsveranstaltungen 1976 zum 50-jährigen Bestehen. (Abb.21/22/23 )


Abb.20 und 21

Abb.22 und 23
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------