Herzlich Willkommen bei den Fahrsportlern des RV-Voerde!
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Voerder Kutschfahrerin ist Rheinische Vizemeisterin und Beste der U25 07.07.17
Starker Auftritt von Wendy Mickler bei den Rheinischen Meisterschaften der Fahrsportler: Die 18-jährige Kutschfahrerin des Reitervereins Voerde kehrte mit dem Deutschen Reitpony Desert Moon als Rheinische Vizemeisterin und Meisterin der U25-Fahrer aus Reichshof-Eiershagen zurück. Mickler, die bereits im vergangenen Jahr Vizemeisterin bei den jungen Kutschenfahrern unter 25 Jahren wurde und auch für den rheinischen Jugendkader fährt, hatte sich gut auf das M-Turnier mit Dressur, Hindernisfahren und Gelände-Marathon vorbereitet. Bereits in der Dressur konnte sie mit ihrem achtjährigen Wallach punkten. Besonders gute Noten erhielt sie in den Tempowechseln im Trab. Der Lohn mit nur drei Punkten Abstand auf die Erstplatzierte war die silberne Schleife. Im Gelände erhielt Mickler mit ihrem Gespann zwar keine Bestzeit in den fünf Hindernissen, aber sie konnte auf der Wegestrecke punkten und überzeugte durch eine konstant gute Leistung in den einzelnen Durchfahrten. Dies brachte ihr den Sieg in dieser Prüfung. Danach lag die Voerder Fahrerin in der kombinierten Zwischenwertung knapp mit 1.56 Punkten vorne. Die Entscheidung musste das Fahren durch die 16 Kegelhindernisse bringen. Micklers stärkste Konkurrentin um die Gesamtwertung leistete sich einen Abwurf mit drei Strafpunkten, allerdings verzeichnete auch die junge Kutschenfahrerin des RV Voerde einen Abwurf. Dazu kamen Strafpunkte wegen einer geringfügigen Zeitüberschreitung. Sie belegte im Hindernisfahren den sechsten Platz. In der Gesamtwertung blieb sie aber weit vorne: Sie verpasste die Meisterschaft nur knapp um 0,3 Punkte. In der gesonderten Wertung für die Fahrsportler unter 25 Jahre war ihr der Titel jedoch nicht zu nehmen. Bei den jungen Fahrern ist das Talent aus Voerde nun die Beste im Rheinland. Anfang September geht es für sie zu den NRW-Meisterschaften nach Zülpich.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Niederrheinischer Fahrercup nach WBO - Wertung27.06.17
Hier die Wertung des niederrheinischen Fahrercups nach dem ersten Trunier in Diersfordt:

Wertung Fahrercup 2017

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Niederrheinische Fahrercup geht in die 2. Runde!25.01.15
Auf fünf Fahrturnieren nach WBO konnten 2014 Gespannfahrer Punkte sammeln und auf dem letzten Turnier einen schönen Ehrenpreis in Empfang nehmen.
Die Veranstalter konnten sich auf allen Turnieren über hohe Nennungszahlen freuen.
Über 30 Fahrer und Fahrerinnen hatten an allen Fahrveranstaltungen teilgenommen.
Wahrscheinlich war aber auch ausschlaggebend, das beim Niederrheinischen Fahrercup nicht nur die Kombinierte Wertung mit Punkten belegt wurde, sondern die Wertung in den einzelnen Disziplinen stattfand, und da noch Zwischen Pony und Pferd sowie zwischen Ein- und Zweispänner unterschieden wurde. So wurden auch Teilnehmer belohnt die nicht ins Gelände möchten. Es gibt hier also 12 Sieger!
Ein weiterer Punkt für die hohen Teilnehmerzahlen ist auch der Verzicht auf Mindestnennungszahlen. So haben sich die Vereine abgestimmt, auch die Zweispännerprüfung durchzuführen wenn nur eine Nennung vorliegt und auch immer Ponys und Pferde getrennt und zu platzieren.
Bisher sind auf vielen Veranstaltungen Prüfungen abgesagt worden, weil die benötigten Nennungszahlen nicht erreicht wurden. Dies hat natürlich gerade die Zweispännerfahrer verärgert.
Auch müssen wir einmal an die Teilnehmer appellieren, auf den Nennungsschluss zu achten, und nicht darauf zu hoffen gerade im WBO Bereich immer Nachnennen zu können. Auch hier sind sich die Veranstalter einig den Nennungsschluss, der ja nur 2 Wochen vorher ist, einzuhalten.
Da in 2014 alles so gut gelaufen ist geht der Niederrheinische Fahrercup 2015 in die 2. Runde. Die Veranstalter bleiben die gleichen, aber der Ehrenpreis für die Gewinner wird wieder was Besonderes.
Unsere Cup-Sponsoren bleiben uns auch treu. Wieder dabei ist Kutschen Ricker aus Dülmen und Kubes Kutschenparadies in Recklinghausen. Auch der zuständige Kreisverband Wesel und hat seine Unterstützung zugesagt.

Hier die Veranstaltungsorte und Termine für 2015:
Kalkar: 17.05.2015 ;
Diersfordt: 04.06.2015 ;
Gahlen: 12.07.2015 ;
Dingdener Heide: 30.08.2015 und
Voerde: 13.09.2015.

Die Veranstaltenden Vereine wünschen den Teilnehmern für 2015 viel Erfolg.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------